Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
18. September 2013 3 18 /09 /September /2013 06:54

Da wir schon fast am Ziel sind, haben wir es überhaupt nicht mehr eilig. Also stellten wir den Wecker um 8.00 Uhr und machten und langsam bereit fürs Frühstück. Dieses Mal war es wirklich vielfältig. Es hatte sogar Rührei, Röschti, Hamburgerfleisch, Pancakes und Waffeln. Natürlich auch das supertolle Toastbrot und die Flocken… Wir schlugen richtig zu.

Wir checkten kurz vor 10.00 Uhr aus und fuhren los. Unser erster Stopp war im Starbucks kurz vor Kamloops. Dort gönnten wir uns das Übliche und tranken den Kaffee gleich dort. Wir surften ein wenig im Internet herum und whatsappleten noch ein bisschen herum.

Ab jetzt übernahm Thomas das Steuer, schliesslich war es schon Mittag. Wir fuhren weiter entlang dem Trans-Canada Highway Nr. 1 und kamen bald zu einem Lookout, bei welchem man schön auf den Kamloops Lake sah. Die Landschaft dort war braun und trocken.

Unsere nächste Station war Cache Creek. Dort kauften wir etwas Proviant ein, fuhren dann aber weiter. Unterwegs sahen wir einen Rastplatz, welcher am Thompson River war. Dort machten wir einen Moment Pause und mampften etwas zum Zmittag. Wettertechnisch war es hier trotz ein paar Wolken sehr angehem. Anschliessend fuhren wir weiter südwärts. Die Landschaft wurde wieder etwas schöner. Es hatte wieder mehr Wälder, Felsen und Wasser. :-)

Als wir in Lytton kurz den Highway verliessen durften wir doch noch mal vor einem Bahnübergang warten, bis ein Güterzug an uns vorbeigerasselt war. :-) Bei Lytton kommen der Thompson- und der Fraser River zusammen. Der  Thompson River, ist sehr schön klar Blau und der Fraser River, kommt braun daher. Im Lytton treffen beide aufeinander und somit ist er dort zweifarbig :o).

Etwas weiter kamen wir noch zum Fraser Canyon. Da fährt eine Gondelbahn runter und man könnte dort unten etwas die Füsse vertreten, den Fluss anschauen und mit der Gondel wieder hoch. Darauf konnten wir gut verzichten.

Unser nächster Halt war schon unser Endziel Hope. Wir fuhren durch Hope und fanden bald das Skagit Motor Inn. Wir richteten uns kurz ein, ruhten kurz aus nd danach ging es zu Fuss auf die Suche nach einer Beiz. Das war nicht ganz so einfach, die beste Beiz des Kaff schloss 15 Minuten nach unserem Eintreffen und viele ander Möglichkeiten hatte es nicht. Nach ein bisschen Herumirren wir den wir mit dem Rolly's doch noch fündig.

Heute kamen wir mit 397km am weitesten von all unseren Ferientagen. Gesehen haben wir aber nicht am meisten, zwischen Vancouver und den Rocky’s gibt es nicht extrem viel zu sehen…

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare