Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
15. September 2013 7 15 /09 /September /2013 23:00

Da wir heute die Rückreise Richtung Vancouver antreten, stellten wir den Wecker um 7.30 Uhr. Da es gestern  aber etwas spät wurde, hatten wir unsere Mühe aus den Federn zu kommen. Ein letztes Mal genossen wir hier die Dusche mit dem Massagestrahl und assen anschliessend ein paar Kellog‘s in unserer Suite. 

Danach war Zusammenpacken angesagt. Noch immer bringen wir alles problemlos in unsere Taschen! Trotz dem vielen Shoppen! Mit Sack und Pack verliessen wir den 27. Stock und checkten aus. Karin übernahm das Steuer und wir fuhren zum Aussichtspunkt Scotsman’s Hill östlich der Stadt. Dort sah man sehr gut auf den Saddledome mit der Skyline im Hintergrund. Als alle Fotos geschossen waren, verabschiedeten wir uns von Calgary.

Wir fuhren den gleichen Weg wieder zurück nach Banff. Dort tankten wir ein letztes Mal günstigen Alberta-Most (ca. 25 Cents günstiger als in BC), kauften uns im Saveway noch etwas Essbares ein, und natürlich es wieder ein Starbucks. Wer weiss, wann wir das nächste Mal eines bekommen!

Der nächste Halt machten wir beim Castle Mountain Lookout und genossen die Aussicht über das Bow-Valley. Danach gings rasant weiter, vorbei an Lake Louise bis zum Aussichtspunkt des Lower Spiral Tunnel, bereits im Yoho Nationalpark und zurück in BC. Die 22‰-Steigung über den Kicking Horse Pass wir da nach Schweizer Vorbild mit zwei Kehrtunnels gemeistert. Und was erwartete uns? Wir hörten ein Zug, welcher den Tunnel wohl gerade vor 5 Minuten passiert hat… Super, da warten wir also nicht auf den nächsten…

Wir fuhren ins Yoho Valley hinein, und mussten dabei noch eine ganz krasse Serpentinen-Kurve meistern, mit dem Dodge gings gerade in einmal, alles was grösser ist, muss da sicher sägen. Wir kamen beim Parkplatz der Takakkaw-Falls an. Wir packten unser Zmittag ein und suchten uns ein flottes Plätzchen für die Rast. Dort genehmigten wir unser Zmittagfrass. Anschliessend gingen wir zum schönen Wasserfall. Der Wasserfall, welcher vom Daly Gletscher gespiesen wird, ist 381 Meter hoch, der freie Fall beträgt 254m. Nahe am Wasserfall war es nicht ganz einfach Fotos zu machen, die Linse musste daurend geputzt werden und Karin installierte an ihrer Sonnenbrille Scheibenwischer. :-) Etwas weiter weg kam Thömu mit dem Filter doch noch auf seine Kosten und war kaum mehr wegzubringen. 

Gegen 16.00 Uhr konnen wir losfahren. Der nächste Halt machten wir bei der Natural Bridge, wo der Kicking Horse River sich einen Weg unter dem Fels durch gesucht hat. Das hatten wir aber bald gesehen und wir fuhren weiter an den schönen Emerald Lake. Dort genossen wir noch unsere Wassermelone und Thömu hüpfte wieder einmal in den See, welcher einiges wärmer als der Moraine Lake war.

Wir fuhren zurück zum Highway. Dort sahen wir gerade, wie ein Zug Richtung Kicking Hores Pass unterwegs war. Die Chance für den Kehrtunnel! Also fuhren auch wir die paar wenigen Kilometer zurück Richtung Kehrtunnel. Mit dem Auto waren wir natürlich viel schneller und mussten beim Aussichtspunkt noch einen Moment waren, bis der Zug kam. Der Zug schlängelte sich durch die Gegend, bis wir ihn auf 3 Stufen sahen. Die Loks kamen schon unterhalb der Aussichtsplattform vorbei, während die Wagen am oberen, wie auch unteren Tunnelportal immer noch zu sehen waren. Karin zählte 156 Doppelstock-Containerwagen, 2 Loks Doppeltraktion, 1 Zwischendienst und 1 Schiebedienst. Das gibt eine Zuglänge von ca. 2.7km und massenhaft Tonnen.

Es war nun bereits nach 18.00 Uhr und wir hatten noch 60km bis Golden vor uns. Diese machten wir sozusagen in einem Chut. Wir fuhren über den Highway 1 durch schöne, herbstliche Landschaften nach Golden auf 800m runter. Unterwegs sahen wir am Strassenrand noch eine Herde Bighornsheeps, anhalten nicht möglich, was waren aber sowieso alles Damen, die haben wir schon abgelichtet.

In Golden (27°C) fanden wir dank Franzi unser gebuchtes Motel Econo-Lodge problemlos und parkten mal. Wir checkten ein und bekamen wie immer ein Zimmer im Obergeschoss, danke dass wir wieder alles raufschleppen dürfen. :-)

Die Suche nach einer Location fürs Nachtessen gestaltete sich schwieriger als erwartet. Da wir eh nicht so Hunger hatten, gingen wir zum gelben M. Anschliessend gingen wir müde zurück ins Zimmer… zzzzz

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

R
Das mit dene Wünsch funktioniert ja super - merci viu mau! Witerhin viu Spass :-)<br /> LG Ralph
Antworten
R
Guete Abe Wo si di Föteli mit däm Filter? ...u vilech no eis vom Güeterzug (derfür kes vom Fotograf i de Badhose :-)) - Merci, cha ig so eifach ohni z'flüge uf Kanada!
Antworten
T
<br /> <br /> Grüessech wou! Föteli vom Filter hets dänk scho, di aktuellschtä, chömä nächschtens. Dim Güeterzugwunsch wirdi doch ono grächt. :-) Gärn gscheh! :-) Gruess<br /> <br /> <br /> <br />